Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Sommersonnenwende in der Burg Moritzstein

Wenings, den 03.07.2013

„Ich bin total begeistert von dem enormen Besucherzuspruch. Genauso habe ich es mir gewünscht – mein Traum ist in Erfüllung gegangen. Denn ich habe die Menschen mit meinem Vorhaben, die Burg Moritzstein wieder mit Leben zu füllen, erreicht“, strahlte Christine Kunz-Bauer am Ende der von ihr initiierten zweiten Veranstaltung „Erlebnis Burg Moritzstein für Erwachsene“. Passend zum längsten Tag des Jahres hatte sie gemeinsam mit ihrem „Mitarbeiter“ Burgkobold Moritz vom Stein

den Sonntagabend unter das Motto „Sommersonnenwende und Johannisfeuer – alte Riten und alter Brauch“ gestellt.

Im proppenvollen Erlebnisraum in der Burg Moritzstein erzählte  Christine Kunz-Bauer den Besuchern von der  Sommersonnenwende, der Mitsommernacht und dem Johannisfeuer. Einen Schwerpunkt legte sie dabei auf den Holunder und seine Eigenschaften als Heilpflanze, Schutzgeist und Nahrungsmittel. Die Gäste erfuhren auch, dass alljährlich am 21. Juni in ganz Europa und Nordafrika etliche Feiern, Riten und Bräuche zur Sommersonnenwende stattfinden. Dabei gehe es vor allem um Spaß, Tanz, Rituale, Orakel, die Liebe und um Pflanzen,  die in dieser Zeit blühen, wie beispielsweise Holunder und Johanniskraut. Früher hätten die Menschen den Hut vor jedem  „Hollerbusch“ - heute Holunder - in dem die Schutzgeister und Frau Holle wohnen, gezogen. Wer einen Strauch Holunder am Haus hatte, sei nicht nur mit Leckereien wie Blüte und Frucht, sondern im Krankheitsfall mit heilenden Kräften aus der Wurzel, Rinde, Blüte und Frucht versorgt gewesen, berichtete Kunz-Bauer.

Genau in dieser mystischen Stunde tauchten die „Hexe vom Wilden Stein“ ((Wisie Smith) und die „Göttin Fortuna“ (Dr. Nicole Oehlrich) in der Burg Moritzstein auf. Die beiden Schauspielerinnen aus Büdingen verstanden es überzeugend, die alten Riten und Bräuche sowie die Stimmung des Mitsommers  lebendig werden zu lassen. In dieser Orakelnacht kosteten die Besucher im Burghof verschiedene Holundergetränke und ließen sich von der Feuertänzerin Leyla Miriam mit atemberaubenden Feuerspektakel verzaubern. Die elfenhaften Bewegungen und das Spiel mit dem Feuer erzeugten bei den Zuschauern eine erhabene Spannung und bildeten einen feurigen Abschluss eines einmaligen Abends bei Christine Kunz-Bauer und dem Burgkobold Moritz vom Stein.

 

Text & Bild mit freundlicher Genehmigung Andrea Hennecke

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Sommersonnenwende in der Burg Moritzstein